Education X - Ein MOOC für meine Ziele!

Am 20. Januar 2014 beginnt ein großartiges soziales Experiment! Die Harvard Universität und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston haben sich mit führenden Experten aus der Erwachsenenbildung und Entwicklungspsychologie zusammengeschlossen. Sie starten ein Experiment zu der Frage: Kann man die Mittel des E-Learning auch nutzen, um mehrere Tausend Menschen zu unterstützen, ihre persönlichen Zielen zu erreichen?

Seit Jahren geht im Bildungsbereich eine umfassende Veränderung vor sich. Lange hat das Bild des Klassenraums unser Verständnis von Lernen geprägt. Der Lehrer gibt die Themen vor - die Schüler beten den Stoff nach. Diese Form der Inhaltsvermittlung könnte der Vergangenheit angehören. E-Learning Systeme ermöglichen es, dass der Lernende Inhalte dann studiert, wenn er es will und wann er optimalerweise dazu bereit ist. Neben dem Vorteil für die Lernenden hofft man auch Kosten zu sparen. Das firmeninterne Training zur Vermittlung von Inhalten ist nicht mehr nötig. Die Präsenszeiten eines Trainings können dann zu 100% interaktiv und praktisch gestaltet werden. Der Weg geht weg vom Off-the-Job zum On-the-Job lernen. Lernen findet in der Interaktion im realen Leben statt, der alte Klassenraum wandert in den Computer.

E-Learning Systeme haben zahlreiche Varianten. Eine davon ist der sogenannte Mooc, ein Massive Open Online Course. Zeitgleich können hier mehrere Tausend Personen auf der ganzen Welt an einem Onlinekurs teilnehmen. Die Harvard Universität und das MIT haben mit educationX eine Online-Platform für E-Learning geschaffen. Damit sollen der Zugang zu Bildung vereinfacht, Wissen vermittelt und neue Lernformen erprobt werden. Die Plattform wird von zahlreichen Universitäten genutzt und bietet viele kostenfreie Kurse. Die Themen reichen von Nanotechnologie über Architektur zu Bürgerrechten und Jazz. Jetzt hat man sich die Frage gestellt, ob dieses Lernformat auch dafür genutzt werden kann, dass Menschen persönliche Verbesserungsziele verfolgen? Das macht E-Learning zum E-Coaching!

Als Grundlage für diesen Versuch wurde das Immunity-to-Change Verfahren ausgewählt. Damit setzen Harvard und das MIT auf nicht weniger als das derzeit innovativste Verfahren im Bereich persönliches und professionelles Coaching. Die Begründer dieses Ansatzes, Bob Kegan und Lisa Lahey, gelten als die derzeit einflussreichsten Vorausdenker für Persönlichkeitsentwicklung und Coaching. Eine tolle Gelegenheit, das Verfahren kostenlos auszuprobieren. Und: Eine gute Gelegenheit, an den eigenen Vorhaben für das nächste Jahr zu arbeiten. Wir alle kennen die Halbwertszeit von guten Vorsätzen. Einiges mag gelingen – doch vieles fällt klammheimlich vom Tisch und ward nicht mehr gesehen.

willms.coaching arbeitet seit zwei Jahren mit dem Immunity to Change Ansatz im Coaching. Unsere Erfahrungen sind rundweg positiv. Sehr häufig geht man an Veränderungen mit Willenskraft heran und macht To Do Listen. Wenn diese scheitern, könnte es sein, dass es nicht an einem Mangel an Willen liegt. Im Coaching lernt man, die verborgenen Muster zu erkennen, die das Verhalten steuern und vor Veränderung bewahren. Erst lernt man die Muster zu sehen, dann sie zu überwinden. Vielleicht kann der Online Kurs von educationX ein großer Schritt sein, neu an die Veränderungen heran zu gehen, die Ihnen besonders wichtig sind? Wir sind gespannt von Ihnen zu hören!

Der Immunity to Change Onlinekurs beginnt am 20. Januar 2014 und ist in englischer Sprache. Derzeit gibt es weltweit bereits über 25.000 Anmeldungen. Seien Sie dabei! Ein spannendes Experiment mit tollen Möglichkeiten für jeden Einzelnen und vielleicht einer ganz neuen Tür auch für unser Bildungssystem.

Anmelden zum Onlinekurs hier